MARKET INSIGHT
APRIL 2019

JAHRESBERICHT
2019

MARKET INSIGHT
NOVEMBER 2019

THEMATISCHER BERICHT
2019-2020

3 Verfügbaren Kapitel - Download des PDF

3. Im Focus: Rumänien

• Die jährliche Verkehrsleistung bei der Güterbeförderung auf Binnenwasserstraßen in Rumänien stellt 8,5% der Gesamtverkehrsleistung der europäischen Binnenschifffahrt dar (12.517 Millionen TKM im Jahr 2017).
• Nach Eisenerzen, Sand und Kies sind landwirtschaftliche Erzeugnisse das zweitgrößte Gütersegment der Binnenschifffahrt in Rumänien, sie stellen 23,1% der Gesamtverkehrsleistung für landwirtschaftliche Erzeugnisse in der EU dar.
• Constanța und Galati sind der größte und der drittgrößte Seehafen in Rumänien, verzeichnen auch einen Binnenschiffsverkehr von 3,91 und 1,65 Millionen Tonnen im Q3 2018.

 

Häfen in Rumänien

BINNENWASSERSTRASSENFRACHTVERKEHR IN DEN Q1-Q3 2018 (MIO. T)

Quelle: Nationales Statistikinstitut (Rumänien)

 

 

Hafen von Constanta und Hafen von Galati

 

  • Mit 29 Millionen Tonnen an Seeverkehr in Q1-Q3 2018 ist der Hafen von Constanța nicht nur der größte Seehafen Rumäniens, sondern der gesamten Donauregion. Er ist für den Export von Getreide und den Import von Eisenerzen und Kohle von großer Bedeutung.
  • Der Seehafen Constanța ist ebenfalls ein wichtiger Verlade- und Entladepunkt für den Flusstransport, und der Flussverkehr schwankt um eine vierteljährliche Summe von 3 Millionen Tonnen.
  • Der Hafen von Galati ist ein Binnen-/Seehafen und dazu der drittgrößte Seehafen Rumäniens. Sein Seeverkehr betrug 0,9 Millionen Tonnen in Q1-Q3 2018. Auf der Exportseite spielen Metalle aus der lokalen Stahlindustrie die Hauptrolle. Wie in Constanța sind auch die Getreideexporte aus dem Donauhinterland sehr wichtig.
  • Die Binnenschifffahrt im Binnen-/Seehafen von Galati verfolgte in den letzten Jahren einen Aufwärtstrend, und die Trockenheit hat diesen Trend nicht unterbrochen.

 

BINNENSCHIFFSVERKEHR IN DEN HÄFEN GALATI UND CONSTANTA (MIO. TONNEN)

Quelle: Nationales Statistikinstitut (Rumänien), ZKR-Auswertung

 

GALATI

CH 3 Figure 3 1 1 Inland waterway traffic in the ports of Galati

CONSTANTA

CH 3 Figure 3 1 2 Inland waterway traffic in the ports of Constanza

 

 

 

Quelle: ZKR-Auswertung nach Daten von Eurostat [sbs_na_1a_se_r2], [iww_go_atygo], [iww_go_actygo], [tran_hv_frmod], [iww_eq_loadcap], [road_go_ta_tcrg], [rail_go_contwgt], [iww_eq_age], ZKR Flottendatenbank
Hinweise: „Anteil an gesamter EU“ enthält Zahlen für die EU plus Schweiz und Serbien.
# im Gegensatz zur Verkehrsleistung kann für die Beförderungsmenge kein länderspezifischer Anteil berechnet werden, auf Grund von Problemen einer möglichen Doppelzählung (grenzüberschreitender Verkehr).

 

 

 

Güterverkehr der Binnenschifffahrt in Rumänien nach Segment

 

 

  • Die Quartalsreihen zeigen starke saisonale Schwankungen für die Binnenschifffahrt in Rumänen, bedingt durch den Erntezyklus und die Winterperiode. Im dritten Quartal eines Jahres (Erntezeit), steigt der Anteil landwirtschaftlicher Erzeugnisse auf 38-40 % der gesamten Binnenschifffahrt. Das dritte Quartal 2018 zeigte eine stabile Transportnachfrage, da die untere Donauregion einen Binnen-/Seecharakter besitzt, mit großen Wassertiefen, so dass die Trockenheit im Jahr 2018 sich nicht negativ auf die Transportentwicklung auswirkte.

 

VIERTELJÄHRLICHE BEFÖRDERUNG LANDWIRTSCHAFTLICHER ERZEUGNISSE AUF BINNENWASSERSTRASSEN IN RUMÄNIEN IM VERGLEICH ZUR GESAMTEN VIERTELJÄHRLICHEN BINNENSCHIFFFAHRT (IN MILLIONEN TONNEN)

Quelle: Nationales Statistikinstitut (Rumänien)

 

LANDWIRTSCHAFTLICHE ERZEUGNISSE

CH 3 Figure 3 2 1 Qarterly transport of agricultural products on inland waterways in Romania

 

GESAMT- BINNENSCHIFFFAHRT

CH 3 Figure 3 2 2 Total quarterly IWT in Romania

 

  • Beim internationalen Verkehr sind Serbien und Bulgarien die wichtigsten Handelspartner für Rumänien, gefolgt von Ungarn.
    76 % des gesamten internationalen Verkehrs kommen aus diesen drei Ländern oder gehen dorthin.

 

VERLADE- UND ENTLADELÄNDER IN DER INTERNATIONALEN BINNENSCHIFFFAHRT FÜR RUMÄNIEN (1000 TONNEN)*

Quelle: Nationales Statistikinstitut (Rumänien)
* Q1-Q3 2018

CH 3 Figure 3 3 Countries of loading and unloading within international IWT for Romania

 

 

  • Die Transportbeziehungen Rumäniens sind mit der mittleren Donauregion (Serbien, Ungarn) und der unteren Donauregion (Bulgarien, Ukraine, Moldawien) recht intensiv.  Hingegen sind sie mit der oberen Donauregion (Slowakei, Österreich, Deutschland) deutlich schwächer.

MARKET INSIGHT
APRIL 2019

0Kapitel verfügbar

Jahresbericht
Jahr 2019

0Kapitel verfügbar

MARKET INSIGHT
NOVEMBER 2019

0Kapitel verfügbar

MARKET INSIGHT
THEMATISCHER BERICHT 2019

Ein Projekt kofinanziert durchEuropäische Kommission

Zum Seitenanfang