3. Fokus auf Österreich

Download des PDF

• Das Kapitel “Fokus auf” behandelt Österreich, wo im Jahr 2019 landwirtschaftliche Erzeugnisse, Eisenerz und Metallschrott 48% der Güterbeförderung auf Binnenwasserstraßen ausmachten. Mineralölprodukte hatten einen Anteil von 17%.

• Der Modal Split-Anteil der Schifffahrt am multimodalen Donau-Korridor (Straße, Schiene, Schiff) ist am höchsten bei Importen aus den östlichen Nachbarländern Österreichs. Innerhalb dieses Korridors erreichte die Donauschifffahrt einen Modal Split-Anteil von 27% im grenzüberschreitenden Importverkehr aus dem Osten.

• Die Passagierschifffahrt auf österreichischen Wasserstraßen setzt sich aus Kreuzfahrten und Tagesausflugsfahrten auf der Donau und den Seen zusammen. Der Kreuzfahrtverkehr ist auf der österreichischen Donau ein schnell wachsendes Geschäft, mit einer Wachstumsrate von 80% zwischen 2010 und 2019. Die Wachstumsrate der Tagesausflugsfahrten auf der österreichischen Donau lag zwischen 2010 und 2019 bei 9%. Beide Segmente litten während des ersten Halbjahres 2020, wie die Umsatzzahlen bestätigen.

 

WASSERSEITIGER VERKEHR IN ÖSTERREICHS BINNENHÄFEN

    HafenWasserseitiger Verkehr 2019 in Millionen Tonnen
    Linz (Stahlhafen voestalpine)*2,696
    Wien1,227
    Enns0,779
    Linz (öffentlicher Hafen)0,665
    Krems0,37

     

    * Der Stahlhafen voestalpine ist der Hafen des österreichischen Stahlunternehmens voestalpine AG.
     

    ABBILDUNG 1: WASSERSEITIGER HAFENVERKEHR IN DEN GRÖSSTEN ÖSTERREICHISCHEN BINNENHÄFEN 2008-2019 (IN MILLIONEN TONNEN) *


    Quelle: viadonau
    * Im Jahr 2019 machten diese Häfen 82,4% des gesamten wasserseitigen Hafenverkehrs in Österreich aus.

     

    TABELLE 1: WASSERSEITIGER HAFENUMSCHLAG IN DONAUSTAATEN, Q1 2020 IM VERGLEICH ZU Q1 2019

    LandQ1 2019 in Millionen tQ1 2020 in Millionen tÄnderungsrate in %
    Rumänische Häfen6,2126,6687,3
    Serbische Häfen2,6621,845-30,7
    Österreichische Häfen2,0161,709-15,2
    Ungarische Häfen1,5261,5974,7
    Ukrainische Häfen1,5691,278-18,5
    Deutsche Häfen0,8990,765-14,9
    Slowakische Häfen0,5230,39-25,5
    Moldawische Häfen0,2840,2964,4
    Kroatische Häfen0,1370,1938,7

    Quelle: Donaukommission
    Deutsche Häfen sind Donauhäfen in Deutschland. Für die bulgarischen Häfen fehlen teilweise die Daten, sie sind daher nicht vergleichbar.

     

    ABBILDUNG 2: BINNENSCHIFFFAHRT AUF DER ÖSTERREICHISCHEN DONAU NACH GÜTERSEGMENT (IN MILLIONEN TONNEN), 2012-2019 *


    Quelle: viadonau (einige Jahresberichte)
    * Nicht gezeigt werden Chemikalien und Kohle, auf Grund sehr geringer Werte.

     

  • Der Importverkehr spielt für die Binnenschifffahrt in Österreich eine wichtige Rolle. Während landwirtschaftliche Produkte hauptsächlich nach Österreich importiert werden (43%) oder sich hier im Transit befinden (50%), hat Eisenerz einen Importanteil von fast 100%. Es wird hauptsächlich stromaufwärts aus dem unteren und mittleren Donauraum geliefert, und sein Ziel ist die Stahlindustrie in Linz (siehe auch die Hafenzahlen). Innerhalb des Donaukorridors erreicht der Strom Donau einen Modal-Split-Anteil von 27% für den grenzüberschreitenden Importverkehr aus östlicher Richtung (Modalanteil innerhalb von Straße, Schiene und Binnenschifffahrt).
  • Im Transitverkehr liegt der Modal-Split-Anteil der Donau ebenfalls höher für den Verkehr stromaufwärts (12%) als für den Verkehr stromabwärts (3%). Beim Exportverkehr ist der Anteil der Donau erneut höher für die östliche Handelsroute (13%) als für die westliche Route (5%).
  •  

    MODAL-SPLIT-ANTEIL DER BINNENSCHIFFFAHRT IM DONAUKORRIDOR ÖSTERREICHS (IN % VON STRASSE, SCHIENE UND BINNENSCHIFFFAHRT) *

     

    Quellen: Österreichisches Institut für Raumplanung und viadonau
    * Daten für 2019
    EX = Export
    IM = Import
    TR = Transitverkehr

 
 

INFORMATIONSBLATT BINNENSCHIFFFAHRT IN ÖSTERREICH – JÄHRLICHE ZAHLEN



    Quelle: Berechnung ZKR basierend auf Daten von Eurostat [sbs_na_1a_se_r2], [iww_go_atygo], [iww_go_actygo], [tran_hv_frmod], [iww_eq_loadcap], [iww_eq_age], viadonau (Flottendaten).
    Hinweise zum Informationsblatt: „Anteil an gesamter EU“ enthält Zahlen für die EU plus Schweiz und Serbien. #) Im Gegensatz zur Verkehrsleistung kann für die Beförderungsmenge kein länderspezifischer Anteil berechnet werden. *) Die Zahl der Trockengüterschiffe schließt Arbeitsfahrzeuge und Ro-Ro-Schiffe mit ein (Quelle: viadonau).
    Der Modal Split-Indikator wird definiert als der Prozentsatz der Binnenschifffahrt an der Gesamtgüterverkehrsleistung gemessen in Tonnenkilometern. Die Binnengüterverkehrsträger umfassen die Straße, die Schiene und die Binnenschifffahrt. Der Straßenverkehr berücksichtigt die TKM, die von im Ausland zugelassenen LKWs auf österreichischem Gebiet gefahren wurden, entsprechend der neuen Eurostat-Methodik in der Reihe [tran_hv_frmod].

 
 

PASSAGIERVERKEHR AUF DER ÖSTERREICHISCHEN DONAU

  • Die Zahl von Flusskreuzfahrten in Österreich wird auf Basis der an den Schleusen Aschach, in der Nähe von Linz, und Wien-Freudenau gesammelten Daten berechnet. Während die Anzahl der Fahrten „harte Fakten“ darstellen, wird die Zahl der Passagiere von viadonau teilweise geschätzt, basierend auf einer angenommenen mittleren Kapazitätsauslastung der Schiffe von 75%. Nach diesen Zahlen ist die Anzahl der Flusskreuzfahrten auf der österreichischen Donau zwischen 2010 und 2019 um 80% gestiegen. Aufgrund der Covid-19-Krise ist davon auszugehen, dass die Zahlen für das Jahr 2020 wesentlich niedriger ausfallen werden als in den vergangenen Jahren.
  •  

    ABBILDUNG 3: ANZAHL DER FLUSSKREUZFAHRTEN UND DER KREUZFAHRTPASSAGIERE AUF DER ÖSTERREICHISCHEN DONAU *


    Quellen: viadonau, verschiedene Jahresberichte
    * Die Zahl der Passagiere ist eine Schätzung von viadonau.

     

  • Nicht nur Flusskreuzfahrtschiffe, auch Tagesausflugsschiffe (Linien- und außerplanmäßige Dienste) spielen auf der österreichischen Donau eine Rolle. Auf Grund des Fehlens offizieller Zahlen sammelt viadonau Passagierzahlen von Unternehmen. Es sind verschiedene Unternehmen im Linienverkehr (einschließlich des Fährverkehrs auf der Donau) und bei den außerplanmäßigen Diensten (Charter- und Themenfahrten) aktiv.
  •  

    ABBILDUNG 4: ANZAHL DER PASSAGIERE IN DEN LINIENDIENSTEN AUF DER ÖSTERREICHISCHEN DONAU (IN 1000) *


    Quellen: viadonau, verschiedene Jahresberichte
    * Zahlen einschließlich des Fährverkehrs
ultricies leo Lorem libero. odio justo id, dapibus